13.02.2015

von Nürnberger Land LP

Hexen haben keine Gnade

Zum Weiberfasching am unsinnigen Donnerstag hieß es auch im Landratsamt: "Vorsicht Hexen!" Auch der Landrat wurde (williges) Opfer. Routiniert und in Windeseile wurde er seiner äußeren Zierde beraubt.


Zum Weiberfasching am unsinnigen Donnerstag hieß es auch im Landratsamt: "Vorsicht Hexen!" 

Mit Besen, Rasseln und Scheren bewaffnet zogen fünf kunstvoll geschminkte Hexen der Karnevalsgesellschaft Hilaritas durch das Bürogebäude, um die Herren ihrer Krawatten zu entledigen oder „Wegezoll“ zu kassieren. Obwohl die Karnevalistinnen Landrat Armin Kroder zur Begrüßung bereits eine stolze Anzahl erbeuteter Schlipse präsentierten, zeigten sie keine Gnade. Auch der Landrat wurde (williges) Opfer. Routiniert und in Windeseile wurde er seiner äußeren Zierde beraubt. Nach einer kleinen Stärkung mit „flüssiger und fester“ Nahrung machten sich die Hexen auf zu ihren nächsten Opfern.

Passend zum Thema

Die Broschüre Wanderparadies Nürnberger Land stellt jetzt die schönsten Touren sowie Themen- und Qualitätswanderwege vor. Die neue Broschüre Wintermärchen über alle Möglichkeiten des Wintersports.

Das Freiwilligenzentrum des Landratsamts stellt sein neues Fortbildungsprogramm 2015 für Ehrenamtliche vor.

Als Repräsentanten des Nürnberger Landes nutzten Schäufelekönig Waldemar Bogner und Brennmeister Hans Gerhardt die Showbühne in der Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: