11.02.2015

von Nürnberger Land LP

One Billion Rising

Das Nürnberger Land beteiligt sich erstmals am weltweiten Aktionstag One Billion Rising – dem Aufruf an alle Menschen, am 14. Februar tanzend ein Zeichen zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen zu setzen.

Landrat Armin Kroder unterstützt die Kampagne und fordert: „Die Würde des Menschen ist unantastbar – für ein Ende der Gewalt gegen Frauen!“ Foto: List


Das Nürnberger Land beteiligt sich erstmals am weltweiten Aktionstag "One Billion Rising" – dem Aufruf an alle Menschen, am 14. Februar 2015 tanzend ein Zeichen zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen zu setzen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind am Samstag eingeladen, um 12 Uhr auf dem nördlichen Marktplatz in Lauf, zwischen Commerzbank und altem Rathaus, für ein Ende der Gewalt zu tanzen.

Neben dem Tanz "Break the Chain", welcher von verschiedenen Akteurinnen der Kinder- und Jugendarbeit dargeboten wird, heizt die Sambatruppe "Arteschock" aus Lauf zum Tanzen und Mitmachen ein. Die Gleichstellungsstelle des Landkreises und der Kreisjugendring organisieren den Aktionstag im Rahmen der mittelfrankenweiten Kampagne "Uns geht´s ums Ganze – Mädchen und junge Frauen für Selbstbestimmung".

Landrat Armin Kroder unterstützt die Aktion und fordert: "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Daher sind wir alle aufgerufen für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen einzustehen."

Passend zum Thema

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: