22.01.2015

von Landratsamt Nürnberger Land LP

Fortbildungsangebot

Das Freiwilligenzentrum des Landratsamts stellt sein neues Fortbildungsprogramm 2015 für Ehrenamtliche vor.


Das Freiwilligenzentrum des Landratsamts stellt sein neues Fortbildungsprogramm 2015 für Ehrenamtliche vor. Neben Bewährtem wurde das Angebot um neue Themen wie die Gewinnung neuer Ehrenamtlicher sowie Überforderung im Ehrenamt erweitert. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Landrat Armin Kroder und Kerstin Stocker, die Leiterin des WinWin Freiwilligenzentrums, präsentieren das neue Fortbildungsprogramm 2015 für Ehrenamtliche und gemeinnützige Organisationen, die mit Ehrenamtlichen arbeiten. Das Angebot umfasst zwölf Vorträge, Seminare, Workshops und Kurse und deckt viele Themen ab, die von Ehrenamtlichen an das Freiwilligenzentrum herangetragen wurden. Viele hochkarätige Referenten kommen hierfür in den Landkreis, um den Ehrenamtlichen die
Veranstaltungen sozusagen vor der Haustüre anbieten zu können. Die Kurse finden oft komprimiert in den Abendstunden statt. Durch Unterstützung des Landkreises sowie der Eler-Förderstelle des Freiwilligenzentrums konnte der Kursbeitrag günstig gehalten werden.
Fortbildungen würden von vielen Ehrenamtlichen auch als eine Form der Anerkennung gesehen, betont Kerstin Stocker und ruft daher die Verantwortlichen auf, ihre Ehrenamtlichen und Freiwilligen dazu einzuladen.
Neben den fast schon etablierten Grundlagen-Seminaren über die Rechte und Pflichten, aber auch Grenzen von Ehrenamtlichen (13.3., 16-19:30 Uhr, Di 10.11., 17-20 Uhr, Landratsamt Lauf) gibt es auch wieder im Frühling und Herbst ein Seminar für Vereinsvorstände und deren Rechte und Pflichten (Sa 7.2., Sa. 28.11. je 10-16 Uhr, Landratsamt Lauf). Hierfür konnte wieder Bernd Jaquemoth, Rechtsanwalt und bundesweit nachgefragter Referent zu diesem Thema für vier Termine in den Landkreis geholt werden. Diese Seminare sind die Grundlage für jeden Ehrenamtlichen in Funktion, egal, wie lange er seinen Job schon macht. „Alle Vereinsvorstände – ob alt oder neu im Amt – sollten sich die Veranstaltung auf jeden Fall anhören“, empfiehlt Kerstin Stocker. Die Inhalte sind praxisnah,
Einzelfragen werden schnell und unbürokratisch beantwortet und Bedenken können so oft schnell aus dem Weg geräumt werden. Referent Jaquemoth schafft es mit seinem Kölner Humor, das Thema Recht praxisnah, kurzweilig und verständlich zu verpacken, so dass die Teilnehmer klare Antworten und Anweisungen, die sie anwenden können, aus dem Seminar mitnehmen.

Auch das Thema: „Wie kann ich neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gewinnen“ beschäftigt viele Vereine und Organisationen im Landkreis. Diesem Wunsch nach Angeboten hierzu kommt das Freiwilligenzentrum mit der Auflage zwei neuer Formate nach. Im März findet der Workshop „Neue Freiwillige gewinnen“ statt (Do, 12.3. 17-20 Uhr, Landratsamt Lauf), der Handlungsstrategien zur Gewinnung Ehrenamtlicher aufzeigt. Im Oktober schließlich referiert Hans-Helmut Krause, der unter anderem 23 Jahre Referent für Führung, Kommunikation und Marketing beim Bildungswerk des Bayerischen Landessportverbands tätig war, zum Thema “Finden von
ehrenamtlichen Mitarbeitern/innen für die Vereinsarbeit“ (Fr. 16.10., 18-21 Uhr, Landratsamt Lauf).

„Ehrenamt und Überforderung“ ist sicherlich ein Thema, dem sich nicht so viele Menschen stellen wollen, obwohl es zweifelsohne viele trifft. Denn oft verlangt das freiwillige Engagement einen hohen persönlichen Einsatz. Überlastung und Überforderung muss entgegengesteuert werden. Wie, das ist Inhalt des Termins (Sa, 21.03, 9-16 Uhr, Landratsamt Lauf), der in Zusammenarbeit mit der Caritas und der Diakonie ausgeschrieben wird.

Die bewährten Workshops zur Pressearbeit mit Werner Pöhler finden auch 2015 wieder statt (am 4.2. in Hersbruck, 4.3. und 14.10. in Lauf und am 25.11. in Altdorf jeweils 18-20 Uhr). In kurzweiliger, aber arbeitsintensiver Atmosphäre lernen Ehrenamtliche, wie sie eine professionelle Presseinformation für die Zeitung verfassen, womit sich die Chance, abgedruckt zu werden deutlich erhöht.

Auch das Kursprogramm für Sportübungsleiter „Alltagsfit 65+“ wird fortgesetzt, dieses Jahr auf Wunsch der Teilnehmer als Wochenendangebot (Sa/So, 21/22.03., Lauf). Funktionelle Gymnastik für Senioren zum Erhalt und Stabilisierung der Alltagstauglichkeit durch ein Ganz-Körper-Krafttraining ohne Geräte stehen hierbei im Mittelpunkt.

Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich und bereits schon möglich. Seminare kosten 10 bis max. 20 €. Nähere Informationen und Termine finden Sie unter  landkreis.nuernberger-land.de > Freiwilligenzentrum  >Fortbildungen. oder beim WinWin Freiwilligenzentrum, Kerstin Stocker, Unterer Markt 1,
91217 Hersbruck, k.stocker@nuernberger-land.de, Tel. 09123-950-6700.

Passend zum Thema

Die Broschüre Wanderparadies Nürnberger Land stellt jetzt die schönsten Touren sowie Themen- und Qualitätswanderwege vor. Die neue Broschüre Wintermärchen über alle Möglichkeiten des Wintersports.

Als Repräsentanten des Nürnberger Landes nutzten Schäufelekönig Waldemar Bogner und Brennmeister Hans Gerhardt die Showbühne in der Bayernhalle auf der Grünen Woche in Berlin.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: