Kultur in Burgthann

Kulisse der Eppelein Festspiele in Burgthann - Copyright: Burgthann

Brauchtum & Tradition in Burgthann

Das Wahrzeichen der Gemeinde Burgthann, die Burg, zieht mit seinen kulturellen Veranstaltungen und Museen das ganze Jahr eine Vielzahl von Besuchern an. Die hoch über dem Schwarzachtal gelegene Burg wurde im 12. Jahrhundert von den Herren von Thann erbaut und ist heute Gemeindebesitz.

Geschichte von Burgthann - Copyright: Burgthann

Geschichte von Burgthann

Eingebettet zwischen Schwarzachtal und Brentenberg liegt die heutige Großgemeinde Burgthann. Sie umfasst 15 Ortsteile mit einer Gesamtfläche von rd. 4000 ha und wurde 1972 auf freiwilliger Basis gebildet.

Kirchweihen in Burgthann

Die Kirchweihen werden als typische fränkische Kirchweihen mit dem Brauchtum des Kärwabaum-Einholens, - Aufstellens-, Austanzens- und der Kärwabeerdigung gefeiert. In allen Ortsteilen gibt es entsprechende Vorbereitungen durch die Kärwaboum und Madla.

Heimatmuseum in Burgthann - Copyright: Burgthann

Museen in Burgthann

Das Heimatmuseum befindet sich in der Burg Burgthann. Man kann sehen, wie unsere Vorfahren wohnten, zur Schule gingen, Notzeiten durchstanden. Das Ludwig-Donau-Main-Kanalmuseum befindet sich im Hauptgebäude der Burg und zeigt den Bau des Kanals.

Veranstaltungen in Burgthann

Ob klassisches Konzert, Jazz in der Burg, Kinder- und Jugendburgfest, der traditionelle Burgthanner Weihnachtsmarkt oder die Eppelein-Festspiele, untermalt vom Soundorchester oder dem Posaunenchor: musikalisch tönt es durch Burgthann. Feste werden hier gern gefeiert und über Gäste freut man sich ganz herzlich.

Teilen: