15.01.2014
(Quelle: Landkreis Nürnberger Land)

Karnevalist Franz -Mecki- Binder erhält die goldene Ehrenamtskarte

Landrat Armin Kroder überreichte die goldene Ehrenamtskarte an Franz „Mecki“ Binder für sein verdienstvolles ehrenamtliches Wirken bei der Faschingsgesellschaft Feucht-fröhlich e. V.


Binder ist der Gründungsinitiator des karnevalistischen Vereins, der nicht nur im Fasching auftritt, sondern das ganze Jahr hindurch die kulturelle Arbeit im Markt Feucht und in anderen Orten des Landkreises begleitet und ergänzt. Vom Gründungstag im Jahr 1973 bis 1992 war Franz Binder Präsident. 1992 wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt.

„Ehrenamtliche leisten einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt der Gesellschaft“ sagte Kroder und dankte Binder für seinen jahrzehntelangen freiwilligen Einsatz, bei dem er viel Zeit investierte.

Indes wächst die Zahl der ehrenamtlichen Helfer in der Region kontinuierlich weiter. Der Landkreis Nürnberger Land befindet sich hinsichtlich der Anzahl der Ehrenamtskarten unter den „Top 3“ der 60 teilnehmenden Landkreise und kreisfreien Städte in Bayern.

Weitere Informationen zur Ehrenamtskarte erhält man beim WinWin Freiwilligenzentrum, Unterer Markt 1, 91217 Hersbruck (Tel.: 09123/950-6701, Fax: 09123/950-7701, Mail: ehrenamtskarte@nuernberger-land.de) oder im Internet unter: www.nuernberger-land.de > Freiwilligenzentrum > Ehrenamtskarte.

Passend zum Thema

Die Bildungsregion Nürnberger Land nimmt konkrete Formen an. Es trafen sich VertreterIinnen aus Politik, Schule und Jugendhilfe zur konstituierenden Sitzung.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Nürnberger Land nimmt Anfang 2014 ihre Arbeit auf und Gesundheitsthemen könnten Schwerpunkte darstellen.

Mehr aus der Rubrik

Gute Nachrichten für Existenzgründer und solche, die es werden wollen: Die Wirtschaftsförderung Nürnberger Land holt nach dem großen Erfolg der vergangenen Veranstaltungen in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken den "Gründer-Check" der IHK erneut – und zwar zum bereits zwanzigsten Mal - in den Landkreis Nürnberger Land

"Ich kann jedem nur empfehlen, hierherzukommen und auch hierzubleiben": Elif Taskin hat im Nürnberger Land ihre berufliche und private Heimat gefunden

Opern auf Bayrisch – das ist ein kurzweiliger und höchst vergnüglicher Opernabend der ganz anderen Art.

Teilen: