Schnaittach - staatlich anerkannter Erholungsort in der Region Frankenalb

Schnaittach wurde erstmals 1011 urkundlich erwähnt.

Der Ort ist ein staatlich anerkannter Erholungsort, der von der mächtigen Festungsruine Rothenberg eine der letzten großen in Europa, überragt wird. 
22 Meter hohe Wälle und Bastionen, begehbare, unterirdische Kasematten zeugen noch heute von der Architektur der Gesamtanlage der Festung.

Auf dem historisch Marktplatz kann man die Pfarrkirche St. Kunigund aus dem 13. Jahrhundert besichtigen.

Weit über die Grenzen Schnaittachs bekannt ist das Jüdische Museum Franken und das Heimatmuseum.

Sehenswürdigkeíten

  • Festung Rothenberg
  • Pfarrkirche St. Kunigund
  • Kirche St. Walburga in Kirchröttenbach
  • Osternoher Kirche & Hedersdorf
  • Fischlehrpfad

Teilen: