Offenhausen in der Tourismusregion Frankenalb

Erste Spuren einer Besiedlung aus der Bronzezeit stellte man bei Ausgrabungen fest, die erste urkundliche Erwähnung war im Jahre 1057 und 1060 durch den Eichstätter Bischof Gundekar II.

Die Wehrkirche St. Nikolaus aus dem 14. Jahrhundert ist das bedeutendste Baudenkmal von  Offenhausen.

Im 15. Jahrhundert wurde die Kapelle auf dem Keilberg aus Dankbarkeit für das Überleben der Pest errichtet, sie wurde den Heiligen St. Ottmar und St. Ottilie geweiht.

Alljährlich im Juli findet die "Keilberg-Kirwa" statt,  die viele Besucher zum fröhlichen Feiern einlädt.

Sehenswürdigkeiten

  • Wehrkirche St. Nikolaus
  • Kapelle auf dem Keilberg
  • Keilberg-Kirwa
  • Kneippanlage Kucha

Teilen: