Kirchensittenbach in der Hersbrucker Schweiz

Kirchensittenbach in der Hersbrucker Schweiz gelegen hat 21 amtlich benannte Ortsteile. Als Siedlung wurde der Ort erstmals im bairischen Salbuch 1275 erwähnt.

Die Bartholomäuskirche, eine spätromanische Wehrkirche mit Gewölbe und Sakristei von 1520 brannte ab und wurde 1591 wieder aufgebaut. Die Tonnendecke aus Holz 1711, Renovierung durch Tetzel 1768/69 und die  Orgel wurde 1878 restauriert.

Der höchste bewohnte Punkt der Frankenalb ist die wieder hergestellte Burg Hohenstein, hier können wir einen Kräuter- und Heilpflanzengarten besichtigen.

Sehenswürdigkeiten

  • Bartholomäuskirche: Wehrkirche aus spätromanischer Zeit
  • Tetzelschloss in Kirchensittenbach
  • Burg Hohenstein
  • Kräuterpädagogin Margit Keilhol
  • Laufen und Walken im Sittenbachtal
  • Kutschfahrten
  • Reitstall Wattenbach

Hier finden Sie einige Impressionen der Burg Hohenstein

Teilen: