Feucht in der Region Frankenalb

Im Jahre 1190 erfolgte die erste Nennung Feuchts.
Im Ort kann man neben der historischen St. Jakobs-Kirche aus dem 14. Jh., der Herz-Jesu-Kirche, erbaut 1903, dem Rathaus, erbaut im 17. Jahrhundert auch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten wie Patrizier-Herrensitze, verschiedene Museen, das Tucherschloss, das Zeidlerschloss und das Pfinzingschloss erkunden.

Feucht gilt als "Markt im Grünen", da im Lorenzer Reichswald gelegen.
Heute gehören fünf Ortsteile, namentlich Feucht, Gauchsmühle, Hahnhof, Moosbach und Weiherhaus zur Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten

  • Evangelische Kirche St. Jakob
  • Katholische Kirche Herz Jesu
  • Neuapostolische Kirche
  • Tucherschloss Feucht
  • Zeidelmuseum Feucht
  • Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum
  • Drei-Schlösser-Rundweg
  • Zeidlerschloss Feucht
  • Pfinzingschloss Feucht
  • Reitanlage Feucht GbR
  • DAV-Kletterzentrum Feucht – Wilfried-Brunner-Halle
  • Speiche & Co.
  • Fahrradverleih und Rad- und Servicecenter in Feucht

Teilen: