Alfeld in der Tourismusregion Frankenalb

Die Gemeinde Alfeld im mittelfränkischen Landkreis Nürnberger Land gelegen, bestehend aus 18 Gemeindeteilen, zeichnet sich durch vielfältige Schönheiten der Fränkischen Alb aus.

In dieser hügeligen Landschaft erspäht man von vielen Aussichtspunkten und Rastplätzen aus Täler, klare Bäche, Berge und imposante Felsen.

Auf dem Naturerlebnispfad Rinntal laden Rundwanderwege in die Hersbrucker Schweiz ein. Selten gewordene Pflanzen und Tiere gibt es in Trockental, Hutanger und in der Wachholderheide zu entdecken.

Sehenswürdigkeiten:

Den Mittelpunkt des Ortes beherrscht die 1072 geweihte evangelische Kirche St. Bartolomäus mit der besonders sehenswerten gotischen Figur des Kirchenpatrons, sowie einer barocken Kanzel von 1663.
In der Nähe von Nonnhof liegt das Naturdenkmal Windloch, mit 2,2 km die längste bekannte Dolomitenhöhle in der Frankenalb. Leider ist diese Höhle nicht mehr begehbar.

Teilen: